ANFAHRT


HOME


PROGRAMM

PREISE

GALERIE

GÄSTEBUCH

LINKS

NEWSLETTER

KONTAKT

Download und Druckversion (PDF)

Das Programm


Bei allen Veranstaltungen ist um 20 Uhr Beginn.

September 2017
Do 14.09.2017 Mark'n'Simon
Poptimistic MusiComedy

Einmal gesehen, niemals vergessen!!

Alfred Biolek und Thomas Gottschalk sind die prominentesten Anhänger von Mark`n`Simon.

Das Duo aus Wales (Mark) und Irland (Simon) führt in seiner MusiComedy durch 50 Jahre Musikgeschichte. Angefangen bei "Mrs. Robinson" von Simon and Garfunkel, über die Stones mit Sänger Mick Jagger, Ozzy Osbourne und Joe Cocker im Duett sowie als Sonny und Cher mit "I Got you Babe" - Mark und Simon zeigen sich wandlungsfähig und schlüpfen in viele Rollen.

Sie machen Kalauer zu Brüllern und bringen jedes Publikum zum Mitsingen.

====================================================================================================

Es gibt viele “Comedians“, aber echte Komödianten wie Mark´n Simon sind eher rar gesät.

Einmalig, mit welcher Geschwindigkeit bei der einzigartigen Mischung aus Musik und Wortwitz ein Gag den anderen jagt, professionell die Mischung aus Musik und Slapstick, aus Improvisation und Wortwitz.

Ihre Sprache ist international - Dschinglisch: Eine auch für des Englischen Unkundige leicht verständliche Kreuzung zwischen Deutsch und Englisch.

Ihr Humor bleibt immer im Positiven, grenzt nicht aus und bezieht alles und jeden ein. Gerade deshalb macht jeder Besucher die Erfahrung: "Einmal gesehen, niemals vergessen!"

www.marknsimon.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 21.09.2017 Luise Kinseher
Ruhe bewahren!

Die To‐do‐Liste für heute: Publikum unterhalten, saumäßig lustig sein, Klimawandel aufhalten, Mama anrufen, Klopapier kaufen, neuen, passenden Mann finden, fürs Alter vorsorgen! Und das alles: SOFORT!

Da hilft nur eins: Ruhe bewahren! Durchatmen! Prioritäten setzen! „Klopapier kaufen“ wird gestrichen, es ist eh` schon nach Ladenschluss.

Ruhe bewahren! Aussitzen! Abtropfen lassen!

Vielleicht könnte man ja noch kurz ... nein, geht nicht, es ist bereits Vorstellungsbeginn. Die Zeit läuft davon, der Vorhang hebt sich schon.

Als erstes: Publikum unterhalten! Die Welt wird morgen gerettet und der Typ von gestern kann ja im Auto warten. Meine Mama ruf ich in der Pause an, und alt werde ich auch ohne Vorsorge…

Alles geregelt. Just in time! Passt scho!

Doch Kinsehers Bühnenfiguren machen ihr einen doppelten Strich durch die heilige To‐do‐Liste und denken gar nicht daran, sich einfach so abarbeiten zu lassen.

Helga Frese zieht das Ganze unnötig in die Länge, weil sich ihr Gatte Heinz mit seinem Alzheimer zeitlich nicht mehr verorten lässt.

Mary from Bavary sorgt mit einer hochprozentigen Achtsamkeitsmeditation für absoluten Stillstand - und eine neue Figur wartet noch ungeduldig auf Ihre Erfindung!

Die Zeit läuft davon. Es pressiert!

Warum nur hetzen wir wie Wahnsinnige durchs Leben und verschieben die wichtigen Fragen auf Morgen? Antwort? Gleich! Doch erst mal: Ruhe bewahren!

In einem fulminanten Figurenszenario spielt sich die vielfach preisgekrönte Kabarettistin und Nockherberg‐Bavaria Luise Kinseher in die Herzen des Publikums, und zwar exakt so lange, bis die Zeit tatsächlich stehen bleibt - wenigstens für einen Augenblick!

www.luise-kinseher.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren

Do 28.09.2017 Hudlhub
Nur ned hudln

Das Liveprogramm „Nur ned hudln“ dauert etwa zwei Stunden: handgemachte Musik, lustige Geschichten und eine Extraportion Gmiatlichkeit. Zum Repertoire gehören Songs aus dem "Nur ned hudln"-Soundtrack und viele andere Titel, zum Beispiel:

Drüber & Drunter, Nur ned hudln, Über alle Woikn, Einfach moi (Das Schnipp-Lied), Harry (der Haring), Sag mir oan Grund, Kumm mit mir, In der Hitze der Nacht und andere.

Darüberhinaus im Programm sind Songs von beliebten Hudlhubbern wie Carole King, Bob Dylan & Wolfgang Ambros, den Beatles, Andreas Gabalier oder auch Bobby Hebb.

www.hudlhub.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren


Oktober 2017
Do 05.10.2017 Christian Springer
Trotzdem!

Die Welt ist schlimm. Aber die Antwort von Christian Springer darauf lautet: Trotzdem!

Der Name seines Programms ist nicht nur die Überschrift für einen Kabarettabend. „Trotzdem“ heißt weitermachen, nicht aufgeben, und sich nicht den Schneid abkaufen lassen.

====================================================================================================

Aber keine Angst, Sie sind nicht in einem Coaching-Seminar gelandet, sondern im politischen Kabarett.

Ein Mann zeigt Haltung und haut auf unsere Feigheiten drauf. Denn Christian Springer geht’s ums Ganze. Und dafür kämpft er, bis die Ohren glühen. Er ist der Aufreger unter Deutschlands Kabarettisten, der Trotzdem-Män.

Auf der Bühne sehen Sie einen satirischen Mutmacher, der leichtfüßig Sinn und Unsinn zu skurrilen politischen Kabarett-Geschichten verknüpft, in denen mehr als ein Körnchen Wahrheit steckt.

Im echten Leben hat er seine Leidenschaft zur Mission gemacht und versucht, den Flüchtlingen im Nahen Osten mit seinem gemeinnützigen Verein Orienthelfer e.V. ein erträglicheres Leben zu schaffen.

In seinem Leben als Kabarettist gräbt er sich tief in di e Themen ein und ruht nicht, bis im BR - "schlachthof" die Zuschauer oft den Atmen anhalten.

Und wenn es ihm zu viel wird, schreibt er dem Bayerischen Ministerpräsidenten gleich einen Brief: Achtzig Seiten lang, das Motto: Landesvater, cool down!

Dieser Münchner Kabarettist lehnt sich auf gegen die lähmende Ohnmacht. Endlich. Wo es doch so oft heißt : Man kann nichts tun. Das stimmt. TROTZDEM!

Christian Springer: „Wir werden milliardenfach Hinweise zur Entkalkung der Spülmaschine hinterlassen. Aber große Visionen: Fehlanzeige.“

„Unsere Geschichte geht so: Steinzeit, Bronzezeit, Oberlehrer-Zeit.“

www.christianspringer.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren

Do 12.10.2017 Mathias Tretter
Pop - Politkabarett ohne Predigt

In the future, everyone will be world-famous for 15 minutes.” Andy Warhol meinte es tatsächlich ernst, als er jedem diesen Quatsch versprach. Was einem Blondchen in Friedenszeiten eben so einfällt – herrlich naiv! Aus den 15 Minuten sind ja längst 140 Zeichen geworden. Zwar wird auch damit niemand zwingend berühmt, aber mitunter zumindest US-Präsident.

Was mit Casting-Shows begann, hat in Donald Trump den sturmfrisierten Höhepunkt: Das Zeitalter des Amateurs.

Blogger sind die neuen Journalisten, Hipster die neuen Bierbrauer, AfDler die neuen CDUler.

Sänger kriegen den Literaturnobelpreis, Kinder erziehen ihre Eltern, das Oval Office ist der neue Hobbykeller. Und außenrum neue Kriege, neue Seuchen, neue Klimadaten, Orbans, Söders und Finanzcrashs – die Zehner Jahre eben: „Dilettanz auf dem Vulkan“.

Die Profis dagegen heißen „Lügenbresse“ und „verschisenes Estäplischment“ (sic – wenn Rechte schreiben, führt das nicht zu Rechtschreibung). Einst hat man seine Mängel kaschiert, derzeit versteckt man seine Fähigkeiten. Wer Adorno zitiert, gilt als großkotzige Elitensau. Aber wenn man sagt: „Adorno? Sie meinen den neuen Fünftürer von VW?“ – dann ist man im Gespräch.

David Bowie, Prince, Leonard Cohen und George Michael mussten einfach sterben in dem Jahr, in dem alles Pop wurde. Mathias Tretter ist noch da. Lebendiger denn je, böse wie nie, mit dem Programm der Stunde: „Pop“ – Politkomik ohne Predigt. Von einem Profi oraler Präsenz. Mit Plödeleien oberster Populistik. Peziehungsweise, ohne Pescheidenheit: 150 Minuten Ruhm.

Seien Sie mit dabei, wenn Mathias Tretter mit seinem intelligenten, aber bösen Humor zur politischen Welt seinen Senf dazu gibt! Bei seinen Auftritten ist brillante Unterhaltung auf hohem Niveau garantiert.

Freuen Sie sich auf Polit-Kabarett der Extraklasse!

www.mathiastretter.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren

Do 19.10.2017 Zither Manä Trio (mit Ferdl Eichner und Frank Schimann)
Coole Zeid - Rhythm & Blues und Balladen

Angefangen hat alles am 06. Januar 1980, also vor über 37 Jahren in Wörnsmühl im Leitzachtal in der Nähe von Miesbach. Nach einem Liveauftritt mit einem Volksmusikprogramm kam es dort zu einer Session mit Rockmusikern. Die Zither wurde dabei erstmals mit großen Erfolg durch Rockmusik „missbraucht“.

Jetzt nach 37 Jahren, erscheint es dem Zuhörer schon fast selbstverständlich, Blues, Rock und Volksmusik in einem Programm auf einem Instrument, der Zither, zu hören, den eigenen Sound vom ZITHER MANÄ.

ZITHER MANÄ spielt seit vielen Jahren alles, was ihm gefällt – und das ist halt nicht nur bayerisches Liedgut. Neben Volksliedern und Landlern spielt er Rock, Tango, Blues, Irischen Folk, Balladen – vom Kiem Pauli bis Pink Floyd nutzt er die Zither als Universal-Instrument. Unterstützt wird er dabei seit einigen Jahren von Frank Schimann, Gitarre, und Ferdl Eichner, Harp, die den Bühnensound vom ZITHER MANÄ noch prägnanter machen.

Ein äußerst musikalisches Duo um einen Mann mit Kultstatus ergeben ein außergewöhnliches Trio: Das ZITHER MANÄ TRIO.

Wer an das mit alpenländischer Volksmusik untrennbar verbundene Saiteninstrument denkt, dem kommen vor allem traditionelle Klänge in den Sinn oder das „Harry-Lime-Thema“ aus dem „Dritten Mann“.

Aber Blues und Rock, gar noch „Smoke on the Water“ von „Deep Purple“ auf der Zither?

Vom Kiem Pauli bis Pink Floyd nutzt er die Zither als Universal-Instrument. Ein kritischer Mensch zu sein und sich über die Missstände seiner Zeit öffentlich Gedanken zu machen, ist neben der Musik seine zweite Seite. Denn genauso wie er spielt, was er will, sagt er auch, was er denkt.

Der ZITHER MANÄ erhielt im Mai 2012 als erster Zitherspieler den neu ins Leben gerufenen "Ehrenpreis der Goldenen Zither" für seine Verdienste um die Weiterentwicklung der Zither und der Zithermusik.

Im November 2013 wurde er mit dem Bayerischen Poetentaler der Münchner Turmschreiber für seine wichtigen Impulse geehrt, die er der bayerischen Volksmusik gab.

Ferdl Eichner, ein langjähriger Freund, veredelt mit diversen Harps die Lieder mit seinem zurückhaltenden und enormen Einfühlungsvermögen, aber auch manchmal mit sparsam dem Lied dienenden Effekten auf der Bluesharp. Bei den Solostücken beweist er sein überragendes Können. Er spielt auch hervorragend die Slidegitarre, und mit Footstomp und Mini-Schlagzeug sorgt er für den erdigen Beat.

Das Duo verstärkt ein exzellenter Gitarrist: FRANK SCHIMANN. Er macht das sympathische Trio komplett und außergewöhnlich. Er beherrscht Rock- und Bluesrhythmen und Soli auf seiner Gitarre, aber auch die ganz feinen Nuancen in einzigartiger Spielweise.

Was soll man schon zu jemanden sagen, der Richie Sambora genauso perfekt supportet, wie auch „Der Watzmann ruft“? - Ach ja, als Vorband von AC/DC war er auch schon zu gange.

Laut vielen begeisterten Zuhörern ist ein Konzert mit dem ZITHER MANÄ TRIO immer ein unvergessliches Erlebnis.

ZITHER MANÄ, FERDL EICHNER & FRANK SCHIMANN sind das ZITHER MANÄ TRIO !!!

www.zither-manae.com

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Mo 30.10.2017 Roland Hefter
Des werd scho no - VORPREMIERE

Neue Lieder und Geschichten, natürlich in bayrischer Mundart, aus dem Leben, das sich verändert wie sich die Menschen verändern.- Oder verändern sich die Menschen nicht, sondern werden nur älter und die Sichtweise verändert sich?

Die Themen der Lieder sind das Leben mit all seinen Facetten, Wünschen und Enttäuschungen, Liebe und Sex, Glück und Pech - aber immer mit einem Augenzwinkern und dem Wissen: Uns geht es im Grund ja gut.

Roland Hefter möchte nach einem Auftritt glückliche und zufriedene Menschen zurückzulassen, die wieder über sich selber lachen können und das Leben nicht schwerer nehmen als es ist.

Das ist ihm in den letzten Jahren gelungen und genau so soll es auch weitergehen, bis er die Gitarre an den Nagel hängt, was so schnell nicht passieren wird.

www.rolandhefter.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren


November 2017
Do 09.11.2017 Philipp Weber
WEBER N°5: Ich liebe ihn!

Wie heißt es so schön: Der Mensch kauft Dinge, die er nicht braucht, um Leute zu beeindrucken, die er nicht mag. Und da ist was dran.

Viele Produkte ärgern mich schon, da habe ich noch nicht einmal bezahlt.

Die Frage ist, warum machen wir da mit? Die Antwort ist ganz einfach: Marketing. Marketing vernebelt den Verstand des Menschen und regt seine wichtigsten Sinne an: den Blödsinn, den Wahnsinn und den Irrsinn.

Und alle machen mit. Denn egal, ob Politiker oder Manager, ob AfD oder ADAC, ob Terrorist oder der eigene Lebenspartner, alle wollen uns ständig irgendetwas andrehen: eine Weltanschauung, eine Wahrheit, ein Lebensstil, eine Diät oder noch ein Kind.

Dabei werden ziemlich miese Tricks ausgepackt, ohne dass wir es merken. Und die Frage ist natürlich: Wer schützt uns davor? Ganz klar: Philipp Weber!

Sein neues Kabarettprogramm „WEBER N°5: Ich liebe ihn!“ ist ein feuriger Schutzwall gegen jegliche Versuche der Manipulation. Eine heitere Gebrauchsanweisung für den freien Willen. Selbstverständlich wie immer webermäßig lustig. Frei nach Immanuel Kant: „Habe den Mut dich deines Zwerchfells zu bedienen!“

PREISE & AUSZEICHNUNGEN

2010 Deutscher Kleinkunstpreis mit dem Ersten Deutschen Zwangsensemble

2009 Bayerischer Kabarettpreis Senkrechtstarter

2008 Lachmessepreis Leipziger Löwenzahn mit dem Ersten Deutschen Zwangsensemble

2008 Deutscher Kabarettpreis Förderpreis, Burgtheater Nürnberg

2007 Salzburger Stier mit dem Ersten Deutschen Zwangsensemble

2004 Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg

2002 Passauer Scharfrichterbeil

PUBLIKATIONEN

BÜCHER: Ragout vom Mammut

Essen kann jeder!

AUDIO-CDs: DURST - Warten auf Merlot

FUTTER – streng verdaulich!

Honeymoon Massaker

Schief ins Leben

VIDEO-DVDs: Die letzte Tour

Mach3!

www.weberphilipp.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

So 12.11.2017 Sebastian Reich & Amanda
Vorpremière zum neuen Programm

!!!! Beginn ausnahmsweise bereits um 18.00 Uhr - Einlass daher schon um 16.00 Uhr !!!!

====================================================================================================

„Ein Glückskeks ist ein knuspriges Süßgebäck, in dessen Innerem sich ein Papierstreifen mit einem Sinnspruch oder auch einer Zukunftsdeutung befindet“. So sagt es Wikipedia.

Im neuen Tour-Programm „GLÜCKSKEKS“ von Sebastian Reich & Amanda steckt allerdings noch viel mehr. Bei den Vorpremieren zur großen, bereits dritten Tournee (ab Dezember 2017) des Comedy-Duos darf sich das Publikum auf einen Abend voller Überraschungen freuen. Neue Figuren, jede Menge Glücksmomente, Musik und spontane Interaktionen werden die Lachmuskeln strapazieren.

Was Amanda wieder ausgeheckt hat, bleibt bis zu den Vorpremieren natürlich noch streng geheim. Eines werden die Zuschauer an diesem Abend allemal sein: Glücklich!

Ob es Sebastian am Ende auch ist, das wird wohl Amanda entscheiden.

Ein Programm für die ganze Familie.

www.sebastian-reich.de

Eintritt: 0,- €

ausverkauft!

Do 16.11.2017 Alfred Mittermeier
AUSMISTEN

Wir leben in Zeiten, in denen sich Klarheit, Übersicht und Vernunft verabschieden. Mitten im Garten Eden wächst das Chaos. Der Schädling fühlt sich wohl. Unkraut gedeiht und Neurosen blühen. Hüben wie drüben, Kraut und Rüben!

Besorgte Bürger besorgen es sich selbst, indem sie besorgniserregende Politiker zu Staatsmänner/Innen wählen. Die Mitte rückt nach rechts, weil sie nicht mehr weiß, wo vorn und hinten ist. Der Gutbürger als Wutbürger. Der Garten verwildert. Das Gestrüpp wird zum Dickicht. Es stinkt zum Himmel.

Zeit zum Ausmisten! Mit dem Beil der Satire und der Sense des Humors holt sich Alfred Mittermeier die Mistmacher aus dem Garten. Es wird geackert, gegabelt, geschnitten und gefällt, bis dass der letzte braune Ast gehäckselt ist und das ewige Licht leuchtet.

Eine abendfüllende Schererei, bei der selbst der Künstler licht wird. Darauf ein Helles!

www.alfred-mittermeier.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 30.11.2017 Christoph Reuter
Alle sind musikalisch! (Außer manche)

Eigentlich wird bei Konzerten nicht gesprochen.

Christoph Reuter bricht das Schweigen und teilt nicht nur seine liebsten Klavierstücke, Eigenkompositionen und Jazzimprovisationen mit dem Publikum, sondern auch seine Gedanken.

Was kann Musik, was keine andere Droge schafft? Seit über 5 Jahren ist Christoph Reuter mit Dr. Eckart v. Hirschhausen auf Tour und entwickelte sich vom stillen Begleiter zum gewitzten Dialogpartner.

Erleben Sie die unterhaltsamste und kürzeste Doppelstunde Musik ihres Lebens! Sie werden gerne Nachsitzen, denn in seinem Programm “Alle sind musikalisch! (ausser manche)” zeigt er auch Ihnen, dass Sie viel musikalischer als Sie denken! Garantiert!

www.christophreuter.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren


Dezember 2017
Mo 04.12.2017 Franziska Wanninger
Vorpremière zum neuen Programm

Franziska Wanninger (*1982) aufgewachsen auf einem einsamen Sacherl (Einödhof) mit Schnapsbrennerei im oberbayerischen Marktl am Inn, trieb ihre Familie schon früh mit ihrem ununterbrochenen Rededrang und ihrem Hang zum Dramatischen in die Verzweiflung.

Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin ging sie von Marktl für einige Jahre hinaus in die Welt, um in Salt Lake City, Washington D.C., Regensburg, Eugene/Oregon, Hamburg und Los Angeles zu leben und unter anderem Lebenskunst, Schauspiel, Germanistik und Amerikanistik zu studieren.

Inspiriert von Anne DeSalvo,ihrer Schauspiellehrerin am Lee Strasberg Institute, und dem Schauspieler und Drehbuchautor Christian Lex schrieb sie ihre ersten Bühnentexte.

2011 feierte sie mit ihrem ersten Soloprogramm „Just&Margit – Wo die Liebe hinfällt wachst koa Gros mehr“ vor ausverkauftem Haus Premiere.

Nach ihrem Staatsexamen folgte „AHOIbe – Guad is guad gnua“ (2014), mit dem sie erfolgreich durch Bayern und Österreich tourt. Auftritte in TV und Radio folgten, z.B. im BR schlachthof und den Bayern2 radiospitzen.

www.franziska-wanninger.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 07.12.2017 Michael Fitz
Des bin I

Wie in all seinen Solo-Programmen seit 2008 geht es dem eigenwilligen, 58-jährigen Schauspieler und Musiker im neuen Solo „Des Bin I“ einmal mehr ums Private, auch - und vor allem - um die Art von Privatem, über die keiner gerne spricht. Noch nicht mal beim Friseur und schon gar nicht auf Bühnen und in Liedform.

Das ist das Ding des 58jährigen Liedermachers aus Überzeugung: "Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, gerade in diesen oft etwas trüben Gewässern zu fischen“..., wie er sagt.

Manchmal fängt er dabei etwas: Kleine oder große Fische - und er findet gelegentlich auch die eine oder andere Muschel und darin - wie soll es auch anders sein - eine Perle!

Vor allem aber findet oder besser be-findet sich der bayrische Song-Poet höchst selbst genau dort, mittendrinn im Leben! Genauso wie sich das Publikum dort wiederfinden kann. In den Themen, den oft hintersinnigen und nachdenklichen Kommentaren und natürlich den Liedern und deren Inhalten in diesem gut 2-stündigen Programm.

Da kann man sich getrost berührt, getroffen, belustigt oder auch wiedererkannt fühlen, lebendig eben. „Das“, sagt der Künstler,“ ist weder Zufall noch unbeabsichtigt“.

Manche mögen denken, wie kann man sich in diesen Zeiten, wo uns die große weite Welt beinah täglich um die Ohren fliegt und all das immer näher an uns heranrückt, ums Private drehen? Sollte man, sagt Michael Fitz und tut es auf so eindringliche wie unterhaltsame Weise. Denn egal was zwischen Menschen an Schönem, Großartigem, Missverständlichem oder zutiefst Grausamen geschieht: Alles hat seinen Ursprung, bei Dir, bei mir, bei Ihnen, bei uns Allen.

Je mehr wir erkennen, wie sehr der Wahnsinn der anderen auch der unsere ist, je mehr wir die Ursachen des ganz Großen auf einmal im ganz Kleinen erkennen, umso mehr können wir uns darin entspannen - wenn alles gut geht – über unseren eigenen Wahnsinn lachen und uns selbst darin ganz freimütig zu erkennen geben.:Des bin I - Das bin Ich!.

www.michaelfitz.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren

Mo 11.12.2017 Couplet-AG
Wir kommen oder Die Rache der Chromosomen!

Die couplet-gewaltigen Kabarettisten holen zum neuen satirischen Rundumschlag aus – mit Pillen für den Durchblick im Gepäck!

========================================================================================================

Sie galoppieren dabei blitzgescheit, originell und schlagfertig durch die Schlagzeilen und Zwischenmenschlichkeiten der Republik.

Bitterböse Gesellschaftsanalysen und viel Wortwitz sind ihr dabei Markenzeichen, die Einsatzgebiete vielfältig und für ihre messerscharfen Diagnosen schlüpfen sie gelegentlich auch wieder in unterschiedliche Rollen.

www.couplet-ag.de

Eintritt: 25,- €

Karten reservieren

Do 14.12.2017 Sebastian Nitsch
Frohes Fest und fix und fertig

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 21.12.2017 Holger Paetz
So schön wars noch selten - der satitisch-politische Jahresrückblick

Am Ende eines jeden Jahres stellt man sich die bange Frage: Was war nur wieder alles los? Wie soll man sich diese Informationsflut bloß merken? Schließlich will man mitreden können.

Holger Paetz hat die "Highlights" des Jahres 2016 gesammelt und präsentiert sie in seiner unwiderstehlichen Ein-Mann-Jahresrückblick-Show „So schön war´s noch selten!“ - Eine kabarettistische Berg- und Talfahrt durch die vergangenen 12 Monate.

Das verflossene Jahr hat wieder mal gezeigt, was in 365 Tagen so alles passieren kann. Davor neigen wir unser Haupt in Ehrfurcht. Holger Paetz blickt mit Hochachtung zurück.

Leider ist jede noch so brisante Meldung nach kurzer, flammender Lebensdauer schon wieder Geschichte. Man muss was draus machen. Wir brauchen dringend mehr glänzende Vergangenheit!

Preise & Auszeichnungen:

Schwabinger Kunstpreis 2013

Kabarettpreis der Stadt München 1999

Salzburger Stier 1996, Pate Dieter Hildebrandt

Liedermacherpreis des Hessischen Rundfunks 1976

1999-2009 war Holger Paetz Autor des Salvator-Singspiels auf dem Münchner Nockherberg und außerdem Double des Guido Westerwelle.

Gelegentlich auch Double der Charles-Gattin und Vize-Queen Camilla.

2002 - 2003: Mitglied der Münchner Lach- und Schießgesellschaft und Autor des Programms "Schöner Denken" (AZ-Stern der Woche, SZ-Musenkuss).

www.holger-paetz.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren

 

 

 



Januar 2018
Do 11.01.2018 Martin Schmitt - Das Original kommt!

Karten reservieren

Do 18.01.2018 Lisa Eckhart - Als ob Sie Besseres zu tun hätten

Karten reservieren

Do 25.01.2018 Tilman Birr - neues Programm

Karten reservieren


Februar 2018
Do 01.02.2018 Heinrich del Core - Ganz arg wichtig

Karten reservieren

Do 08.02.2018 Zärtlichkeiten mit Freunden - Programm für 2018

Karten reservieren

Do 15.02.2018 Josef Pretterer - 20 Jahre Herzversagen

Karten reservieren

Mo 26.02.2018 Martin Frank - Neues Programm

Karten reservieren


März 2018
Do 01.03.2018 TEXTPISTOLS (Götz Frittrang, Nils Heinrich, Tilman Birr) - neues Programm

Karten reservieren

Do 08.03.2018 Stefan Waghubinger - Jetzt hätten die guten Tage kommen können

Karten reservieren

Do 15.03.2018 Les Derhosn präsentieren die COMEDY LOUNGE - Comedy Lounge 2018

Karten reservieren

Do 22.03.2018 Alfons Schweiggert - Die bayerische Osterlegende

Karten reservieren


April 2018
Sa 07.04.2018 Gery Seidl - Sonntagskinder

Karten reservieren

Do 12.04.2018 Simone Solga - Das gibt Ärger!

Karten reservieren

Do 19.04.2018 Orchester Marah - Weltmusik

Karten reservieren

Do 26.04.2018 Felix Oliver Schepp - Neues Programm

Karten reservieren

Mo 30.04.2018 Sascha Ruck - Der Mann, der sich im Kreis dreht

Karten reservieren


Mai 2018
Do 03.05.2018 Sigi Zimmerschied - Der siebte Tag - ein Erschöpfungsbericht

Karten reservieren

Do 17.05.2018 Mathias Tretter - Pop - Politkabarett ohne Predigt

Karten reservieren

Do 24.05.2018 Stefan Leonhardsberger und de Pompfüneberer - AustroFolk

Karten reservieren


Juni 2018
Mo 04.06.2018 Quadro Nuevo - Flying Carpet

Karten reservieren

Do 07.06.2018 Dagmar Schönleber - Respekt!

Karten reservieren

Mo 11.06.2018 Couplet-AG - Wir kommen oder Die Rache der Chromosomen!

Karten reservieren