ANFAHRT


HOME


PROGRAMM

PREISE

GALERIE

GÄSTEBUCH

LINKS

NEWSLETTER

KONTAKT

Download und Druckversion (PDF)

Das Programm


Bei allen Veranstaltungen ist um 20 Uhr Beginn.

September 2016
Do 15.09.2016 Alfred Mittermeier
AUSMISTEN - Vorpremière zum neuen Programm

Wir leben in Zeiten, in denen sich Klarheit, Übersicht und Vernunft verabschieden. Mitten im Garten Eden wächst das Chaos. Der Schädling fühlt sich wohl. Unkraut gedeiht und Neurosen blühen. Hüben wie drüben, Kraut und Rüben!

Besorgte Bürger besorgen es sich selbst, indem sie besorgniserregende Politiker zu Staatsmänner/Innen wählen. Die Mitte rückt nach rechts, weil sie nicht mehr weiß, wo vorn und hinten ist. Der Gutbürger als Wutbürger. Der Garten verwildert. Das Gestrüpp wird zum Dickicht. Es stinkt zum Himmel.

Zeit zum Ausmisten! Mit dem Beil der Satire und der Sense des Humors holt sich Alfred Mittermeier die Mistmacher aus dem Garten. Es wird geackert, gegabelt, geschnitten und gefällt, bis dass der letzte braune Ast gehäckselt ist und das ewige Licht leuchtet.

Eine abendfüllende Schererei, bei der selbst der Künstler licht wird. Darauf ein Helles!

www.alfred-mittermeier.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 22.09.2016 Mathias Tretter und Sven Kemmler
Schottenabend - zwei Stunden mit nichts drunter

Zwei Männer, zwei Röcke und ein entzückendes, karo-ummanteltes Geheimnis: Stuart Kemmler und Malcolm Tretter reisen seit 2010 kraft ihres selbstverliehenen Amtes als Kulturbotschafter des schottischen Robert-Louis-Burns-Instituts in Aberglenkirkmuir durch Deutschland,um den Ungläubigen endlich das bessere Großbritannien nahezubringen.

Viele Ignoranten möchten die Briten eher heute als morgen aus der Europäischen Union werfen - aus purer Unkenntnis, so Kemmler und Tretter. Denn das Bild der Insel wird hierzulande fälschlicherweise noch immer von England bestimmt, diesem dunklen, zurecht vergessenen Teil der Insel, der wie ein Sack essigschwerer Fish & Chips am hellen Norden hängt: Scotland, das Wales unter den irischen Cornwalls der Trinker, herrliches Land der saftigen Weiden und des wärmenden Whiskys, der Highlands und Heilgetränke, der Kelten und Keltereien, der Schlachten und Schlachtschüsseln, der beinfreien Männer und betrunkenen Lämmer, der Quartalssäufer und Gelegenheitsköhler, und natürlich - der Frauen.

"Lassies" werden sie im Land der lauschigen Lochs genannt - und auch dieses Missverständnis werden Kemmler und Tretter ein für allemal ausräumen: Schottinnen mögen ähnlich sprechen wie der Collie aus der Fernsehserie, aber sie vertragen das Hundertfache.

Kurz: Ein Abend mit Ethnologie und Ethanol, Sex, Drogen und Rock ohne Roll. Nacktbeiniger als eine Misswahl, billiger als die Volkshochschule, teurer als die EU - und garantiert mit nix drunter!

„Um Schottland geht es in den zweieinhalb Stunden mal mehr und mal weniger, aber wenn, dann natürlich vor allem um des Schotten Verhältnis zum Alkohol. Was soll man sagen? My goodness! Leider kann man sich nicht mal ein Zehntel der von Tretter runtergerasselten schottischen Begriffe für >betrunken< merken (Favoriten: drunk as a skunk sowie blitzkrieged), geschweige denn sie so wunderbar scottish aussprechen wie Slang-König Kemmler. Immerhin wissen wir nun, dass der Schotte durchaus differenziert zwischen >betrunken< und >großflächig ausgebombt<.

Geblieben ist auch Kemmlers zeitlose Sentenz über die Unsitte des sogenannten Vorglühens: Betrunken zur Wiesn zu gehen, ist wie Selbstmord, um dem Tod zu entgehen. Was für ein herrlicher Quatsch!“ (Ausschnitte aus einer Rezension der Süddeutschen Zeitung von Thomas Becker zum Programm „Schotten dicht“. Aus diesem gemeinsamen Abend mit Mathias Tretter, Sven Kemmler, Hannes Ringlstetter und Jochen Malmsheimer ging das Duo-Programm „Hofofen!“ – und andere schottische Schimpfwörter hervor.)

www.mathiastretter.de

www.sven-kemmler.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Mo 26.09.2016 Holger Paetz
Vorpremière zum neuen Programm: "Ekstase in Würde"

Holger Paetz ist ein sprachvirtuoser Kabarett-Literat.

Der “Buster Keaton des Wortes” textet haarspalterisch abstrus, reibt sich an bildreichen Formulierungen und unterlegt das Ganze mit einer misanthropisch-melancholischen Grundstimmung.

Er stellt sein neues Programm vor und feiert auf Monis Brettl seine Vorpremière.

www.holger-paetz.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 29.09.2016 Mark'n'Simon
Poptimistic MusiComedy

Einmal gesehen, niemals vergessen!!

Alfred Biolek und Thomas Gottschalk sind die prominentesten Anhänger von Mark`n`Simon.

Das Duo aus Wales (Mark) und Irland (Simon) führt in seiner MusiComedy durch 50 Jahre Musikgeschichte. Angefangen bei "Mrs. Robinson" von Simon and Garfunkel, über die Stones mit Sänger Mick Jagger, Ozzy Osbourne und Joe Cocker im Duett sowie als Sonny und Cher mit "I Got you Babe" - Mark und Simon zeigen sich wandlungsfähig und schlüpfen in viele Rollen.

Sie machen Kalauer zu Brüllern und bringen jedes Publikum zum Mitsingen.

Es gibt viele “Comedians“, aber echte Komödianten wie Mark´n Simon sind eher rar gesät.

Einmalig, mit welcher Geschwindigkeit bei der einzigartigen Mischung aus Musik und Wortwitz ein Gag den anderen jagt, professionell die Mischung aus Musik und Slapstick, aus Improvisation und Wortwitz.

Ihre Sprache ist international - Dschinglisch: Eine auch für des Englischen Unkundige leicht verständliche Kreuzung zwischen Deutsch und Englisch.

Ihr Humor bleibt immer im Positiven, grenzt nicht aus und bezieht alles und jeden ein. Gerade deshalb macht jeder Besucher die Erfahrung: "Einmal gesehen, niemals vergessen!"

www.marknsimon.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren


Oktober 2016
Do 06.10.2016 Jörg Maurer
Schwindelfrei ist nur der Tod - das brandneue 8. Buch

Sterben, wo andere Urlaub machen: Kommissar Jennerweins hochfliegendster Fall

Der Tod fährt gern Ballon: Der hochfliegendste Fall von Kult-Ermittler Hubertus Jennerwein - der achte Krimi von Bestseller-Autor Jörg Maurer

Hoch über dem idyllisch gelegenen Kurort schwebt ein Heißluftballon. Plötzlich ist er verschwunden. Vom Winde verweht? Abgestürzt? Oder explodiert? Bei den Ermittlungen wirkt Kommissar Jennerwein merkwürdig abgelenkt. Seit langem besucht er heimlich einen mysteriösen Unbekannten im Gefängnis.

Was hat der verbrochen? Als der Unbekannte im Kurort auftaucht, droht plötzlich Jennerweins ganze Existenz wie ein Ballon zu zerplatzen...

Nach den Bestseller-Erfolgen "Föhnlage", "Hochsaison","Niedertracht", "Oberwasser", "Unterholz", "Felsenfest" und "Der Tod greift nicht daneben" nunmehr der achte Krimi von Jörg Maurer !!!!

www.joergmaurer.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren

Do 13.10.2016 Valerie McCleary und Edi Schorer
Best-Of

Die in München lebende quirlige irische Sängerin präsentiert Folkiges aus ihren beiden Heimatländern Irland und Bayern und Jazziges aus den USA der „Roaring 20ties“, von Blues bis Country.

Valerie verfügt über eine außergewöhnlich schöne Stimme mit ganz besonderem Timbre, großer Wandlungsfähigkeit und enormer Gestaltungskraft.

Ihr musikalischer Weggefährte EDI SCHORER versteht es, dazu mit den betörenden Klängen seiner Gitarre stets den passenden Rahmen zu schaffen.

www.mccleary.de

www.mcclearysings.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

So 16.10.2016 Zärtlichkeiten mit Freunden
Rico Rohs und das Ines Fleiwa Quartett

Rico Rohs und Ines Fleiwa sind Nachbarn. Fast. Deswegen kennen sie sich vom Sehen.

Jetzt zum Jubiläum haben die beiden eine Art Band gegründet und spielen trotzdem nicht gut. Ines Fleiwa wird mit seinem unnachahmlichen journalistischen Türöffnergesicht den eigentlich schweigsamen Rico Rohs zum Reden bringen. Und zum Singen, wie wir Ganoven sagen. Was wird zum Vortrage gebracht? Erinnerungen an die alte Heimat und so.

Die bekannte Band "Zärtlichkeiten mit Freunden" ist gut bis sehr gut. Als Zuzweitunterhalter haben Ines Fleiwa und Cordula Zwischenfisch neben schlechter Musik und geklauten Gags nichts weiter zu bieten, das sagen zumindest die beiden Grobmusiker über sich selbst.

Anders sehen das die Juroren von über 20 Kleinkunst- und Comedypreisen. Darüber freuen sie sich dementsprechend. Das alles ist sehr herrlich und zieht bei Frauen.

Die bekannte Band "Zärtlichkeiten mit Freunden" gastierte bereits mehrmals auf Monis Brettl, auf vielen Silberhochzeiten, Sportfesten und CB-Funkertreffen. Sie sind alte Hasen in der Unterhaltungsbranche und spielen Hits verschiedener Generationen. Aber das ist ihnen nicht genug, sie machen auch Witze.

www.zaertlichkeitenmitfreunden.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 20.10.2016 Sigi Zimmerschied
Tendenz steigend - ein Hochwassermonolog

Wirkungsvolles Kabarett ist wie Hochwasser.

Es kommt überraschend, mit aller Kraft, fordert alle Sinne und hinterlässt irritierte Sicherheit.

Das unterscheidet es vom lauwarmen fernsehtauglichen Comediefußbad.

Da hilft kein App.

Depp bleibt Depp.

Tendenz steigend.

Deshalb gibt es nichts unkabarettistischeres als Ankündigungstexte.

Es sind in der Regel unbrauchbare Vorhersagen, die dann doch nicht eintreten.

Stimmungslügen.

Markante Sturmtiefs, die sich als schwüles Getröpfel herausstellen.

Tendenz steigend.

Die Wahrheit ist abhängig vom Wasserstand.

Halsaufwärts kommen wir dem Wesentlichen näher.

Aber eine Menschheit, die bereits für den Weg aufs Scheißhaus eine App braucht, will Gewissheit.

Sie will gestern wissen, was sie morgen sagen wird, wenn man sie frägt, was sie heute gesehen hat.

Tendenz steigend.

Themen?

Der Kopf ist ab, die Hose unten,

das Massengrab sucht neue Kunden.

Die Zinse fällt, der Blutdruck steigt,

es weint die Welt, der André geigt.

Und wenn Sie Glück haben, müssen Sie diese Sätze gar nicht lesen, weil sie der Veranstalter aus Effizienzgründen gekürzt hat.

Wahrscheinlich mit dem Intelligenzquotientenanpassungsapp.

Kommen Sie einfach und lassen Sie sich wegspülen.

Nichts ist spannender und zeitgemäßer.

Und eine andere Chance haben Sie sowieso nicht. Tendenz steigend.

www.sigi-zimmerschied.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren

Do 27.10.2016 Sauglocknläutn
Das Orakel von Pumpernudl

Sauglocknläutn, das Volksmusik-Kabarett-Trio (Ritsch Ermeier, Peter Röckl und Walter Zinkl) aus der Hallertau, spielen seit Jahrzehnten auf den renommierten Bühnen Bayerns und Österreichs.

Und das sagen die drei selbst zu ihrer Musik: "Wos mia unta Volksmusik verstenga? Traditionell wia de oidn Wirtshausmusikanten. Aba ohne Grenzen. Neie Texte zu oide Liada. Neie Volksliada, de si vermischn mit andere Musikstile, mit der Musik aus andere Länder. Aktuell muaß sie sei, satirisch und kritisch, boarisch und politisch." - .....weil, glacht muaß wern, aa wenn de Welt no so schlecht is!

In Zeiten, in denen jeder nichts und keiner alles weiß, suchen Sauglocknläutn Antworten: In dem kleinen Ort Pumpernudl befragen sie das Orakel.

Was ist der der Unterscheid zwischen Wahrsagerei und Politik - wäre etwa ein Orakel der bayrischen Staatsregierung ebenfalls hilfreich?

www.sauglocknlaeutn.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren


November 2016
Do 03.11.2016 Lisa Catena
Grenzwertig

Wo hört Satire auf und wo fängt Politik an? Und was bedeutet es für den Berufsstand des Satirikers, wenn mittlerweile die meisten Länder von Komikern und Clowns regiert werden?

Lisa Catena ist Schweizerin und der Grenzzaun im Kabarett: Unter Strom, aber offen für jeden, der eintreten will. Sie zeigt, dass sich jenseits von Gut und Böse Grauzonen eröffnen. Die zu erkunden, mag an die Schmerzgrenze gehen, ist aber alleweil spannender als die ausgelatschten Pfade der Moral. Und ja, an diesem Grenzzaun wird geschossen. Zwar mit Pointen, dafür aus vollen Rohren!

Ihre Sporen auf der Bühne verdiente sich Lisa Catena als Gitarristin einer Punkband. Doch in Zeiten, wo Rockstars golfspielende Veganer mit eigener Turnschuh-Linie sind, ist das Kabarett das neue RocknRoll: Respektlos, aktuell und mitten ins Gesicht.

Dabei hat Catena auch eine hochseriöse Seite: Wo sonst kriegen Sie zertifizierte Pointen aus Freilaufhaltung? Wer sonst schickt die Pegida-Demonstranten zum Schweizer Integrationstest und rettet mit Fussballgöttern Ihre arme Seele?

Catena ist selbst für Bürger mit Frustrations-Hintergrund geeignet: Zwar Ausländerin - aber morgen wieder weg. Sie erklärt, warum Wilhelm Tell in Deutschland nicht funktionieren würde und weshalb die Österreicher immer die Bösen sind.

In ihrem Heimatland räumte Catena in drei Jahren sämtliche Preise ab (Swiss Comedy Award, Förderpreis Oltner Kabarett-Tage, Goldige Biberflade) und verschonte auch den Kabarett Kaktus 2015 in München nicht.

Seit 2012 tourt sie mit eigenen Kabarettprogrammen und aktuell mit ihrem ersten Kabarettsolo für das deutsche Publikum. Getreu ihrem Motto:„Politik ist wie Rockmusik“ wagt Lisa Catena nun den Blick über die Grenzen und beleuchtet die politische Lage in Deutschland aus ihrer ganz eigenen Schweizer Sicht.Freuen Sie sich auf einen lustvollen Biss in die Wade der aktuellen Politik!

PREISE & AUSZEICHNUNGEN:

Siegerin Kabarett Kaktus 2015

Swiss Comedy Award 2013

Preisträgerin De Goldig Biberflade Appenzell 2013

Siegerin Oltner Kabarett Casting 2012

www.lisacatena.de

Eintritt: 19,- €

Karten reservieren

Do 10.11.2016 Thomas Freitag
Europa - der Kreisverkehr und ein Todesfall

Der Altmeister des Kabaretts Thomas Freitag will es noch einmal wissen. Nachdem er sein 40. Bühnenjubiläum mit einem großartigen "Best-Of" Programm gefeiert hat, wird er im Oktober 2016 mit einem brandneuen Kabarett-Solo premieren.

Thomas Freitag steht für bitterböse Auseinandersetzungen mit dem politischen Alltagswahnsinn, großes schauspielerisches Können und eine unbestechliche Haltung.

Noch ist das neue Solo nicht fertig geschrieben und geprobt. Doch das Konzept steht! Nachfolgend finden Sie die erste Vorankündigung. Wir dürfen gespannt sein:

Im Nirgendwo angekommen, wartet er auf seinen Gesprächspartner und beginnt erst allmählich zu merken, dass sich etwas ganz Entscheidendes in seinem „Leben“ geändert hat…. Und dass Europa als Idee vielleicht mehr ist als ein Kreisverkehr. Ein himmlischer Abend für skeptische Europäer.

PREISE & AUSZEICHNUNGEN:

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg /Ehrenpreis 2010

Leipziger Löwenzahn / Preis der Lachmesse 2000

Radio Schleswig-Holstein "Gold" 1991 (Parodie des Jahres)

www.thomasfreitag.com

Eintritt: 23,- €

Karten reservieren

Mo 14.11.2016 Martina Eisenreich & Andreas Hinterseher
INTO THE DEEP

„Into The Deep“ - auf der Suche nach dem Wunderbaren

Martina Eisenreich – Violine, Andreas Hinterseher – Akkordeon, als Gast: Wolfgang Lohmeier – Percussion und Schlagwerk

Martina Eisenreich, die selbst die Musik zu zahlreichen Filmen schrieb und seit ihrem 27. Lebensjahr als Dozentin für Filmmusik und Sounddesign an der Münchner Filmhochschule unterrichtet, eröffnet dazu mit einer sehr eigenen Tonpoesie schöne neue Sphären.

Eine eigene Sprache beherrscht die Komponistin ebenso auf ihrem Instrument und legt in der ihr ureigenen, unverwechselbaren Klangsprache mit jedem Ton ein ergreifendes, ungewöhnliches Gefühlsrepertoire in ihre Geige.

Andreas Hinterseher, als Akkordeonist und Komponist mit seinem erfolgreichen Ensemble Quadro Nuevo seit vielen Jahren weithin durch die Lande gefahren, mit Leib und Seele ein Vagabund und Weltensammler, ist immer auf der Reise.

Wunderschöne Valses Musettes reißen uns mit nach Frankreich, während seine Erzählung über einen Morgen in Tunis förmlich den Ruf des Muezzins in den Ohren nachklingen lässt. Hier spielen die beiden Virtuosen, schmachten, schluchzen, kratzen: Andreas Hinterseher am Vibrandoneon und am Akkordeon, Martina Eisenreich an der Trompetengeige, die diesem Stück eine besondere Exotik verleiht.

Mit gerade diesem Instrumentarium bricht das Duo im nächsten Moment aus in einen unbekümmerten Gipsy-Swing, und während des Konzertabends werden zum Vergnügen des Zuhörers noch einige weitere Instrumente ins Spiel gebracht...

Zwei virtuose Ausnahmemusiker präsentieren in einer intimen musikalischen Begegnung ihr neues Album – exklusiv im Duo, Geige und Akkordeon.

Von der Magie eines einsamen, gehauchten Tones entflammt, entwickelt sich ein leidenschaftliches Zusammenspiel. Die rothaarige Zaubergeigerin und der mit seinem erfolgreichen Ensemble Quadro Nuevo weit gereiste Akkordeonist umfangen den Zuhörer mit fulminanten Klangsphären in einer stilistischen Melange von einzigartiger emotionaler Tiefe. Zuweilen ausgesprochen unseriös im Umgang mit ihren Instrumenten und faszinierend in ihrer unbändigen Ausstrahlung, improvisieren und verführen die zwei musikalischen Vagabunden mit ihrer Musik. Intuitiv, furios, temperamentvoll und doch anschmiegsam erklingen ungezähmte Balkanklänge und leidenschaftliche Canzone; verlorene Zigeunerweisen und langsame Landler treffen auf den Duft der weiten Welt…

Gänsehaut-schöne Filmmusiken und wundersame Klanglandschaften treffen auf phantastisch feurige Quadro Nuevo Reise-Erzählungen, exklusiv im Duo Violine und Akkordeon.

www.martina-eisenreich.com

www.andima.eu

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 17.11.2016 Felix Oliver Schepp
ZeitLoope

Felix Oliver Schepp war vor kurzem erst Gast bei uns: Bei den radioSpitzen von Bayern 2!

Sehnen Sie sich nach einer progressiven Muskelentspannung für die Stirnfalten? Hupen Sie für den Frieden in der Welt? Und überhaupt: Benutzen Sie noch eine Nagelschere oder beißen Sie schon? Mit Klavier, Kugelschreiber und Fahrrad- klingel begleitet Felix Oliver Schepp seine Scheppsons (Schepp + Chanson = Scheppson).

Für seine „Scheppsons“ erhält er 2012 den Deutschen CHANSON-PREIS Nachwuchspreis.

Und wenn er das Publikum charmant in den Bann seiner ganz eigenen Welt zieht, darf man gespannt sein, was er einem diesmal an zwischenmenschlichen Alltagsgeschichten unterjubelt.

“Er rappt virtuos, singt mit einnehmend warmer Stimme, konfrontiert uns mit musikalischen Miniaturen und hält in einem Song wie „Der Bremskraftverstärker“ wunderbar die Balance zwischen Ironie, Leichtigkeit und ernsthafter Geschichte (…) Für seinen schrägen Nonsens und seine skurril-poetischen Einfälle verleihen wir Felix Oliver Schepp den DEUTSCHEN CHANSON-PREIS NACHWUCHSPREIS 2012.” (Auszug aus der Jury-Begründung)

Felix Oliver Schepp sammelet schon als Zehnjähriger Bühnenerfahrungen bei zahlreichen Opernproduktionen in ganz Deutschland, er singt z. B. den 1. Knaben in der Zauberflöte oder den Liebesgott Amor in Orfeo ed Euridice.

Noch während des Studiums an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München führen ihn Engagements an das Landestheater Tirol, das Festspielhaus Baden-Baden, das Staatstheater Nürnberg, sowie ans Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz.

Mit Auszeichnung für sein Diplom-Ein-Mann-Stück schließt er 2008 seine Ausbildung ab, wird danach als Gast am Opernhaus Zürich engagiert, ist in West Side Story an der Oper Graz als Baby John zu sehen und spielt in Comedian Harmonists am Landestheater Schwaben eine der Titelrollen.

Inzwischen ist sein Lebensmittelpunkt Hamburg. Hier organisiert er unter anderem seine eigene Newcomer-Mix-Show “Neues aus’m Unterdeck” und entwickelt seine Solo-Abende zwischen Chanson und Klavierkabarett, mit denen er auf Kleinkunstbühnen in ganz Deutschland gastiert.

www.felixoliverschepp.de

Eintritt: 19,- €

Karten reservieren

 

 

 



November 2016
Mo 21.11.2016 Roland Hefter - I dads macha - und andere Lieder auf Bayrisch

Karten reservieren

Do 24.11.2016 Hans Holzbecher - Neues Programm über Heimat

Karten reservieren


Dezember 2016
Do 01.12.2016 Zither Manä Trio - Coole Zeid

Karten reservieren

Do 08.12.2016 Philipp Weber - noch nicht bekannt - jedenfalls Mix

Karten reservieren

Mo 12.12.2016 Simone Solga - Im Auftrag Ihrer Kanzlerin

Karten reservieren

Do 15.12.2016 Götz Frittrang - Götzseidank

Karten reservieren

Di 20.12.2016 Mathias Tretter - NachgeTRETTERt - DER Jahresrückblick !!!

Karten reservieren


Januar 2017
Do 12.01.2017 Christian Springer - Trotzdem!

Karten reservieren

Mo 16.01.2017 Gery Seidl - Sonntagskinder

Karten reservieren

Do 19.01.2017 Sven Kemmler - Englischstunde

Karten reservieren

Mo 30.01.2017 Drei Männer nur mit Gitarre - Musikkabarett

Karten reservieren