ANFAHRT


HOME


PROGRAMM

PREISE

GALERIE

GÄSTEBUCH

LINKS

NEWSLETTER

KONTAKT

Download und Druckversion (PDF)

Das Programm


Bei allen Veranstaltungen ist um 20 Uhr Beginn.

März 2017
Do 02.03.2017 Les Derhosn präsentieren die COMEDY LOUNGE
Comedy Lounge 2017

Zweite Comedy Lounge auf Monis Brettl !

Nach fast 6 Jahren ist die Comedy Lounge von Michi Marchner und Martin Lidl alias LES DERHOSN inzwischen eine beliebte Institution.

Die beiden Ammersee-Urgesteine laden großartige, aber noch nicht so bekannte Künstler ein, mit denen sie zusammen den Abend zu einem unikaten und unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Das verspricht Großes - Musik & Kabarett vom Feinsten -, und wer schon einmal eine Lounge unter der Regie der Beiden erlebt hat, weiß sowieso: Da kann nichts schiefgehen!

Diesmal gibt es auch wieder echte Knüller! - Aber erst zur Geschichte:

====================================================================================================

Die Comedy Lounge hat eine neue Heimat: Nachdem der Alte Bahnhof Steinebach seine Pforten geschlossen hatte, sah es düster aus für die Comedy Lounge im Fünfseenland. Und dabei war das eine so wunderbare Veranstaltung! Zweimal jährlich luden Michi Marchner und Martin Lidl, die Local Heros vom Ammersee, - bekannt als das Musikkabarettduo LES DERHOSN - Kollegen und Mitstreiter zum Stelldichein an den Wörthsee. Jedes Mal wurde daraus ein Feuerwerk, jedesmal war alles ausverkauft bis zum letzten Platz. Jedes Mal eine fulminante Mischung aus Künstlern, die man hier gar nicht kannte und wobei man sich fragte: Wo haben sie die nur wieder hergezaubert?

Und nun hat "Die Lounge" eine neue Heimat: Die gute Fee der 5 Seenland Kleinkunst, Moni Rother, die Kulturmoni (O-Text Michi Marchner!) hat sie unter ihre Fittiche genommen und veranstaltet sie nun ab 2016 einmal im Jahr in Gilching.

Am 2. März 2017 ist es wieder soweit - hochkarätig!

====================================================================================================

Diesmal mit:

WINNIE FREY : Schauspieler und Kabarettist mit neuem Programm „Endlich Frey“. Kennst du Filme wie München 7, Forsthaus Falkenau, Kaiser von Schexing, Tatort oder Rosenheim Cops,dann kennst du ihn auch!

www.winnie-frey.de

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MAX OLBRICH : Wie ein Zauberer, aber komplett anders: Ohne Frack und Zylinder, jung und gut !

-------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------------------------------------------------

LUCIE MACKERT : Mit Gitarre und Koffertrommel präsentiert die 1987 geborene Liedermacherin und Schauspielerin ihre bilderreichen Texte, in denen sie Tiefgang und Leichtigkeit mit charmantem Witz mischt. Unter ihren Liedern verstecken sich Märchen, Dialoge, Fragen und Pointen. Dabei wirft die Chansonpoetin den Blick besonders gerne auf alltägliche Momente, seziert diese bis kurz vor die Unkenntlichkeit, nur um sie dann neu zusammenzupappen und macht mit dieser surrealen Textmetzgerei auf poetische Weise den Blick frei auf das, was da in uns Menschen so alles schlummert.

www.luciemackert.de

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

.... und last but not least: HORST EBERL, der gnadenlose Gitarrenhero aus Pleiskirchen: "Ein Mann, eine Gitarre". Er lebt im selben Dorf wie Fredl Fesl, ist auch nur 10 Jahre jünger als dieser, steht ihm aber kein bisschen nach. Der Mann ist eine absolute Naturgewalt und der Garant für einen gelungenen Abend! Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte das dringend nachholen und wer ihn kennt, kommt sowieso!

www.horst-eberl.de

====================================================================================================

Moderation und Musik wie immer und ewig: Die großartigen LES DERHOSN !

www.MichiMarchner.de & Martin Lidl

www.lesderhosn.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 09.03.2017 Michael von Zalejski
Merci Udo – DIE Hommage an Udo Jürgens

Fast jeder kennt Hits wie „Aber bitte mit Sahne", „Griechischer Wein" oder auch „Ich war noch niemals in New York".

Wer ein Udo-Jürgens-Konzert erlebt hat, weiß, dass diese Lieder beim legendären „Bademantelfinale", wenn sie live und nur am Klavier vorgetragen wurden, eine ganz besondere Stimmung hervorgerufen haben. Genau diese intime Stimmung bringt der Pianist und Sänger Michael von Zalejski auf die Bühne.

In seinem Programm präsentiert er seit 2013 Lieder von Udo Jürgens nur am Klavier – ohne Playback oder Einspielungen – und kommt dabei seinem musikalischen Vorbild erstaunlich nahe.

Insbesondere die vergessenen "Lieder, die im Schatten stehen" (Udo Jürgens) in Kombination mit den allgegenwärtigen Hits erzeugen eine ganz besondere Mischung aus Chanson-Abend und Schlagerkonzert.

Noch vier Wochen vor seinem Tod hat Udo Jürgens sich über das Programm gefreut und Michael im persönlichen Gespräch viel Erfolg damit gewünscht.

In diesem Sinne vermeidet es Michael von Zalejski auch, dem Publikum eine reine Imitationsshow (wie in diesen Tagen so häufig) zu zeigen, sondern legt bewusst den Schwerpunkt auf die Hommage. Dass ihm das gelingt, zeigen die Konzerte, die er unlängst in Leipzig, Dortmund und München gegeben hat.

„Ich hatte einen guten Udo Jürgens erwartet, aber einen fantastischen Michael von Zalejski kennengelernt. Ich komme wieder!“, so eine von gut vierhundert begeisterten Besuchern seines Open-Air-Konzerts im Münchner Residenzhof Anfang Juli 2016.

Michael von Zalejski, Jahrgang 1978, kam bereits als Kind in Kontakt mit der Musik von Udo Jürgens, die ihn fortan begleitete und letztlich sehr prägend war für seine weitere berufliche Laufbahn.

Er erhielt ab dem Alter von 6 Jahren Klavierunterricht, nachdem er bereits vorher Lieder von Udo Jürgens autodidaktisch nachspielte.

Parallel zum klassischen Klavierunterricht entdeckte er früh die Wirkung des sich selbst am Klavier begleitenden Sängers.

Dieses Talent baute Michael von Zalejski über die Jahre immer weiter aus und schloss schließlich mit einem Studium an der Hochschule für Musik in Hannover in den Fächern Klavier, Gesang und Jazzmusik seine musikalische Grundausbildung ab.

Neben seinem Lehrauftrag für populäres Klavierspiel an der Musikhochschule Hannover ist Michael von Zalejski als Mitglied der Comedy Company im Bereich Freestyle-Comedy deutschlandweit sehr erfolgreich.

Nach einem Soloprogramm „Kein Problem – eine musikalische Therapiestunde“ mit eigenen Songs und improvisierten Liedern ist diese Hommage an sein künstlerisches Vorbild das zweite Soloprogramm von Michael von Zalejski.

PRESSE:

„Michael von Zalejski bringt die Herzen seiner Gäste zum Schmelzen.“ Hannoversche Allgemeine Zeitung

„Für die Standing Ovations bedankte sich Michael von Zalejski mit zwei Zugaben. Meist war er mit seinen Interpretationen nah am Original, doch (er) ließ Originalität erkennen. Mit explosivem Spiel und sparsamen Gesten gelang es ihm, das Publikum zu fesseln.“ IVZ Ibbenbühren

„Zalejskis Stimme und seine Art, Klavier zu spielen, ähnelten verblüffend Udo Jürgens, aber er wirkte nicht wie eine Kopie, sondern blieb schon er selbst, mit doch eigenem Stil.“ Cellesche Zeitung

www.zalejski.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 16.03.2017 Holger Paetz
Ekstase in Würde

Holger Paetz ist ein sprachvirtuoser Kabarett-Literat.

Der “Buster Keaton des Wortes” textet haarspalterisch abstrus, reibt sich an bildreichen Formulierungen und unterlegt das Ganze mit einer misanthropisch-melancholischen Grundstimmung.

Höhepunkte will jeder. Danach lechzen wir. Aber wie krieg ich Ekstase hin, die im Rahmen bleibt? Und dann: Deutsche Ekstase? Klingt unmöglich, klingt wie Schweizer Hochseefischer. Und doch gibt es sie. Sie ist nur verschüttet.

Wer in Bayern lebt, hat es gut. Die Landespolitik bietet täglich Entrückendes.

Aber auch die Kanzlerin trägt Ekstase in sich, man sieht es ihr nur nicht immer an. Unvergesslich: Ihre Flüchtlings-Ekstase. Doch auch wir können Ekstase! Wir schaffen das. Paetz zeigt uns den Weg. Hol dir den Höhepunkt! Lerne Besessenheit, Verzückung, Veitstanz und Orgasmus! Der Schamane mit dem griesgrämigen Gesicht führt dich hin: Holger Paetz.

Der Wahlmünchner mit unterfränkischem Migrationshintergrund hat die Kunst des kritischen Missmuts und der satirischen Nörgelei perfektioniert. Und seine großen Schaufelhände flattern wild durch die Gegend.

www.holger-paetz.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 23.03.2017 Lisa Eckhart
Als ob Sie Besseres zu tun hätten

Provokant, wortgewandt und politisch inkorrekt - Attribute, die das erste Kabarettsolo der aus Graz stammenden Slam-Poetin nur unzureichend beschreiben: Sie reibt sich am vermeintlich Glatten, bis die Oberfläche ihre wahre raue Fratze offenbart.

Verehrte Menschen und jene, die sich für solche halten! Hereinspaziert! Zu einem Abend feinster Verstörungstheorien!

Entdecken Sie die verborgenen Zusammenhänge zwischen ISIS und ÖSIS, Rassenhass und Angela Lansbury, Dj Ötzi und Joseph Goebbels!

Spähen Sie in eine Schulstunde des ersten Mobbing-Unterrichts!

Erfahren Sie die Lösungen sämtlicher irdischen Probleme und Ungerechtigkeiten! Lösungen, die so unmenschlich sind, dass sie wirklich funktionieren könnten!

Viele von Ihnen werden fragen: „Können wir das tatsächlich tun?“ - Was soll man sagen? Der letzte Satz der Menschheit wird nicht umsonst lauten: „Oh yes, we can!“

Glaube, Liebe, Politik und andere Taschenspieler-Streiche werden liebevoll seziert, bis sich die Tragödie zur Komödie steigert in einem stilistisch unverwechselbaren, dichten und kühnen Kabarettsolo.

Kommen Sie und trauen Sie sich. Sie gehen anschließend deutlich klüger durch die Welt und Sie werden es mit einem Lächeln auf den Lippen tun.

Katzen würden Whiskas kaufen und sich im Anschluss dieses Programm ansehen. Weil sie es sich wert sind.

======================================================================== Lisa Eckhart, eine junge Steirerin, kroch aus der verbrannten Erde der deutschen Poetry-Slam-Szene, um sich in der Kabarettszene mehr Raum zu verschaffen - mit Performance und Texten so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung. Gebt ihr Stift, Papier und Bühne - und niemand wird verletzt. Oder doch?

PREISE:

Publikumspreisträgerin „Klagenfurter Kleinkunstpreis Herkules“ 2016

Österreichische Poetry-Slam Meisterin 2015/16

PRESSESTIMMEN:

- Maliziöses Lächeln, böse Reime und geschliffener Vortrag sind Markenzeichen von Lisa Eckhart (Süddeutsche Zeitung)

- Ihre Reime und die Inszenierung sind so, wie man es von großen Schauspielhäusern gewohnt ist. Das Publikum ist schwer beeindruckt von diesem hohen Niveau. (Wiener Zeitung)

- Wirklich gelungene und durchaus tiefer gehende Unterhaltung (diekleinkunst.com)

www.lisaeckhart.com

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren


April 2017
Sa 01.04.2017 Dagmar Schönleber
40 Fieber - zwischen Dope und Doppelherz

Im Leben jedes Menschen gibt es den Moment, in dem man altersmäßig seine Schuhgröße überholt, auch, wenn man auf sehr großem Fuß lebt.

Das muss nicht schlimm sein, kann aber. Doch zum Glück gibt es Dagmar Schönleber, die schreckliche Wahrheiten so aussprechen kann, dass es tröstend wirkt.

Frau Schönleber weiß, dass vieles eine Frage der Relation ist: Mit 40 Jahren wäre man als Pferd eine biologische Sensation, als Gouda mittelalt und als Stein noch nicht mal in der Kita!

Wie immer werden aber auch alltägliche und altersunabhängige Problematiken in Liedern und Texten thematisiert - mitunter gleichzeitig, um Zeit zu sparen.

Ein Abend für tanzwütige Senioren, (post-) pubertierende Youngster und alle anderen zwischen Dope und Doppelherz.

Dagmar Schönleber raucht der Kopf: Sie hat altersmäßig ihre Schuhgröße überholt. Aber 40 ist das neue 30, sagt man, auch wenn der eigene Körper das Gegenteil behauptet.

Der Unterschied zwischen dem Blick in den Spiegel und den Selfies auf facebook wird deutlicher. Sind Falten okay, so lange man darüber twittert? Was ist eigentlich in einer Gesellschaft los, die immer älter wird, aber gleichzeitig immer länger jung bleiben muss?

Frau Schönleber macht sich Gedanken zur Lebensmitte und zu Lebensmitteln, auch aus der Sicht von Teenagern und Senioren. Dazu gibt es aufbauende und demoralisierende Lieder, Weisheiten und Unsinn. Ein Abend zwischen Postpubertät und Altersstarrsinn, kurz: Eine Rheumasalbe fürs Gemüt.

==================================================================================================== PRESSESTIMMEN:

„Sie ist schrill und verletzlich, melancholisch und cool, gefühlvoll und deutlich, bissig und liebevoll: Dagmar Schönleber. Ein Abend mit einer viel-seitigen Künstlerin, die wie bei einem Weihnachtskalender viele kleine Türchen öffnet.“ (Kreiszeitung Syke)

„Kesse Schnauze, die in ihren Geschichten immer wieder für verblüffende Wendungen sorgt.“ (Bonner Rundschau)

„Das pure Vergnügen in Schönlebers Programm kommt von der zeitlich exakten Gratwanderung zwischen Realitätsbezug, Gesellschaftskritik und dem völligen Umkippen in den Bereich des Nonsens, das zwar nur punktuell stattfindet, aber stets Unheil dräuend über allem schwebte.“ (Hessische Niedersächsische Allgemeine)

====================================================================================================

www.dagmarschoenleber.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 13.04.2017 Peschek & Partner
Was war des jetzt?

Nach 30 Jahren Kabarett ist es für Maria Peschek an der Zeit, sich und ihrem treuen Publikum mit einem Jubiläumsprogramm einen ganz besonderen Abend zu gönnen.

Sie kann nicht nur 30 Jahre Kabarett feiern, auch ihre Ehe hält ungefähr genauso lange. Zum Glück ist ihr Ehemann der Schauspieler Helmut Dauner, mit dem sie in den letzten Jahren immer wieder gemeinsam auf der Theaterbühne stand. Rundfunkhörer kennen das Paar aus der Sonntagsbeilage auf Bayern2, in der sie mit ihren Beziehungsszenen zu hören sind.

Die beiden sind sich inzwischen so vertraut, dass sie mit „Was war des jetzt?“ den Sprung auf die Kabarettbühne gewagt haben. Sie sind - oder spielen ihre eigenen Moderator(inn)en -, lassen die Zuschauer teilnehmen an Privatem, Gespieltem, Erfundenem, Skurrilem, Aberwitzigem und Handfestem.

Höchst unterhaltsam führen sie ihre Ratlosigkeit und Verblüffung über das Treiben der Menschheit vor, spielen mit Witz gegen Unmenschlichkeit, Dummheit und Ignoranz an.

Sie gehen den existenziellen Fragen des Lebens und Miteinanderlebens nach, kommen zu keinem endgültigen Ergebnis - im Gegenteil: Am Ende ist nicht einmal die Geschlechterfrage geklärt.

"Pescheks literarische Qualität und darstellerische Kraft zeigen sich vor allem da, wo die Geschichte, die sie uns erzählt, unsere eigene wird, weil sie verdammt nah dran ist an der Wirklichkeit, an Liebe und Schmerz." Münchner Kabarettpreis 2009

www.mariapeschek.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 20.04.2017 Philipp Weber
WEBER N°5: Ich liebe ihn!

Wie heißt es so schön: Der Mensch kauft Dinge, die er nicht braucht, um Leute zu beeindrucken, die er nicht mag. Und da ist was dran.

Viele Produkte ärgern mich schon, da habe ich noch nicht einmal bezahlt.

Die Frage ist, warum machen wir da mit? Die Antwort ist ganz einfach: Marketing. Marketing vernebelt den Verstand des Menschen und regt seine wichtigsten Sinne an: den Blödsinn, den Wahnsinn und den Irrsinn.

Und alle machen mit. Denn egal, ob Politiker oder Manager, ob AfD oder ADAC, ob Terrorist oder der eigene Lebenspartner, alle wollen uns ständig irgendetwas andrehen: eine Weltanschauung, eine Wahrheit, ein Lebensstil, eine Diät oder noch ein Kind.

Dabei werden ziemlich miese Tricks ausgepackt, ohne dass wir es merken. Und die Frage ist natürlich: Wer schützt uns davor? Ganz klar: Philipp Weber!

Sein neues Kabarettprogramm „WEBER N°5: Ich liebe ihn!“ ist ein feuriger Schutzwall gegen jegliche Versuche der Manipulation. Eine heitere Gebrauchsanweisung für den freien Willen. Selbstverständlich wie immer webermäßig lustig. Frei nach Immanuel Kant: „Habe den Mut dich deines Zwerchfells zu bedienen!“

PREISE & AUSZEICHNUNGEN

2010 Deutscher Kleinkunstpreis mit dem Ersten Deutschen Zwangsensemble

2009 Bayerischer Kabarettpreis Senkrechtstarter

2008 Lachmessepreis Leipziger Löwenzahn mit dem Ersten Deutschen Zwangsensemble

2008 Deutscher Kabarettpreis Förderpreis, Burgtheater Nürnberg

2007 Salzburger Stier mit dem Ersten Deutschen Zwangsensemble

2004 Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg

2002 Passauer Scharfrichterbeil

PUBLIKATIONEN

BÜCHER: Ragout vom Mammut

Essen kann jeder!

AUDIO-CDs: DURST - Warten auf Merlot

FUTTER – streng verdaulich!

Honeymoon Massaker

Schief ins Leben

VIDEO-DVDs: Die letzte Tour

Mach3!

www.weberphilipp.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 27.04.2017 Sigi Zimmerschied
Der siebte Tag - ein Erschöpfungsbericht

Engelbert Erz ist verzweifelt.

Er war als Berater und Assistent seines Chefs an einem universellen Experiment beteiligt. Nach vielen Vorbereitungen erschufen sie innerhalb von sechs Tagen ein komplexes Gebilde. Einen bisher nie dagewesenen Baukasten.

Landschaften, Elemente, Lichtwechsel, Kreaturen, Emotionen. Engelbert Erz war begeistert. Ein unvergleichliches Lebenswerk. Am sechsten Tag erschuf der Chef dann noch ein Wesen nach seinem Ebenbilde und wollte sich am siebten Tag ausruhen und mit Freude sein Werk betrachten. Aber je länger er es betrachtete, umso trauriger wurde er. Dann kam der Zorn dazu.

Engelberts Sorge um seinen liebgewonnen Baukasten wuchs. Gerade als der Chef alles wieder zerstören wollte, hatte er eine große rettende Idee: Er beruhigte seinen Chef und überredete ihn zu einem weiteren Arbeitstag. Ihm war plötzlich klar geworden, wie man diese Fehlkonstruktion dennoch würde ertragen können.

So schliefen die beiden am siebten Tag nicht, sondern erschufen etwas ebenfalls noch nie Dagewesenes, etwas Ungeheuerliches: Den Witz - verbunden mit einer ultimativen Ansage des Chefs an seinen Schöpfungsassistenten: Dieses Gebilde werde nur solange Bestand haben, als ihre - nun mit Humor ausgestattete Schöpfung - in der Lage sei, ihn mindestens einmal pro Woche zum Lachen zu bringen. Ansonsten werde er es zerstören.

Engelbert Erz ist verzweifelt. Immer grimmiger stiert sein Chef auf sein Werk. Einen riesigen Hammer in der Hand. Er hat diese Woche noch nicht ein einziges Mal gelacht. Nicht einmal geschmunzelt.

Engelbert Erz verbleiben gerade noch zwei Stunden. Und ein paar unterhaltungssüchtige Ahnungslose................

PRESSESTIMMEN:

Kritiken:

„ (…) Großmeister des Sarkasmus Zimmerschied, der grandiose Mime und der immer noch zu entdeckende wichtigste Autor von Kabaretttheater. Wie im Sinne klassischer Tragödien zwangsläufig und hochphilosophisch er hier den ethischen Grundkatalog- unter anderem mit einem geradezu genial perfiden Zuschauerexperiment - hinterfragt, das ist wieder einmal ein Meisterwerk der satirischen Hochkomik.“ Süddeutsche Zeitung

„Auf der kleinen Bühne können in der Erzählung ganze Welten entstehen, der Einfallsreichtum und die Wortgewalt von Sigi Zimmerschied haben eh galaktische Ausmaße. So zerbröselt er den religiösen Mythos mit einer Leidenschaft und einem Witz, dass man dem Herrn für diesen Diener doch gratulieren möchte.“ Abendzeitung

www.sigi-zimmerschied.de

Eintritt: 23,- €

Karten reservieren


Mai 2017
Do 04.05.2017 Bairisch Diatonischer Jodelwahnsinn
Der Name ist Programm

Der „Jodelwahnsinn“ präsentiert ein facettenreiches und spannendes Instrumentarium: Acoustic- & Electric Guitars, Geige, Tuba und diatonische Ziach bringen abenteuerlich extravagante Arrangements mit außergewöhnlichen Sounds zum Klingen.

Da werden Instrumente gestreichelt und gequält und wird bairisches Liedgut gejodelt und gerappt.

====================================================================================================

Die Texte sind mal raffiniert hintergründig gewürzt, mal melancholisch und doch wieder schonungslos kritisch.

Mit viel Humor und Zug, dazwischen aber auch mal mit leiser Poesie, beleuchten die Künstler den Zusammenprall der modernen digitalen Welt mit Tradition, Gemütlichkeit und der unerschütterlich pragmatischen Einstellung des "bairisch gesunden Menschenverstandes".

Jodelwahnsinn-Gründer Otto Göttler und seine Mitstreiterin Petra Amasreiter haben dafür den Allround-Musiker Wolfgang Neumann ins Team berufen. Er spielte bei den Meiers, mit Rudi Zapf und den Cubaboarischen und ist in der bayrischen Liedermacherszene seit Jahrzehnten innovativ dabei.

Der Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn kommt authentisch daher, bairisch-gradraus und anarchisch - kultiges Musikkabarett, mutterwitzig, aberwitzig, schlitzohrig!

www.bairisch-diatonischer-jodelwahnsinn.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Mo 08.05.2017 Stefan Leonhardsberger
Da Billi Jean is ned mei Bua

„Eine echte Entdeckung" – jubelte der Münchner Merkur 2015. Und nahm damit vorweg, was heute jedem Kenner der Szene klar ist: Der Oberösterreicher Stefan Leonhardsberger und sein Augsburger Haberer Martin Schmid erobern mit ihrem Musikkabarett nicht nur die Kritiker, sondern auch die Herzen des Publikums im Sturm.

Ob als Einheizer von WANDA, auf der renommierten Bühne des Deutschen Theaters München oder bei Auftritten in ARD und BR – DA BILLI JEAN hält sein Publikum mit Dialekt-Adaptionen großer Hits auf der Sesselkante.

Gemeinsam mit ihrem Co-Autor Paul Klambauer veredeln Leonhardsberger und Schmid dafür weltbekannte Melodien zu tragikomischen Einaktern in Popsong-Länge.

So entführen sie ihr Publikum zu den Klängen von David Bowies „Space Oddity“ an Bord einer österreichischen Raumfahrtmission, die an frühpensioniertem Bodenpersonal zu scheitern droht.

In der Adaption des S.T.S.-Klassikers „Irgendwann bleib i dann dort“ schmiedet ein frustrierter Grieche Auswanderungspläne.

Und Tina Turners „Private Dancer“ gerät zu einer Hymne auf alle schüchternen Männer, die sich am Rand der Tanzfläche Mut antrinken.

Das Rätsel um die Vaterschaft des kleinen Billi Jean bildet den dramaturgischen Rahmen, der die zahlreichen Figuren und Schauplätze dieses Abends zusammenhält.

Mit kraftvoller Stimme und außergewöhnlicher Bühnenpräsenz erweckt Stefan Leonhardsberger die Helden seiner Songs zum Leben.

Seine Leidenschaft fürs Geschichtenerzählen zeigt sich auch in den Moderationen des ausgebildeten Schauspielers, der mit viel Charme und Spontanität durch den Abend führt.

Perfekt ergänzt wird er dabei durch seinen Bühnenpartner Martin Schmid. Der Augsburger Profimusiker setzt nicht nur musikalisch auf Reduktion, wenn er mit seinen Gitarrenarrangements den heißen Kern der Popmusik freilegt. Als ruhender Gegenpol zu Leonhardsbergers quirliger Performance gelingt es ihm, mit minimalistischer Mimik und sparsamen Wortspenden zu unterhalten.

www.stefanleonhardsberger.com

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 11.05.2017 Lizzy Aumeier
Ja, ich will !

So lautet der Titel des neuesten Programms der Oberpfälzer Kabarettistin Lizzy Aumeier.

Es lohnt sich nicht mehr, Geld zu sparen…

Aufgrund der aktuellen Scheidungszahlen lohnt es sich auch nicht mehr zu heiraten oder Kinder in die Welt zu setzen.

Lizzy Aumeier´s bizarre Gedankenwelt nimmt uns mit auf eine witzige und turbulente Reise - von der ersten Verliebtheit bis hin zum Witwentum.

Musikalisch abgerundet wird das vielversprechende neue Erfolgs-Programm durch Svetlana Klimova an Violine und Klavier sowie Lizzy Aumeier am Kontrabass.

Preisgekröntes Kabarett, u.a. Deutscher Kabarettpreis 2010 und Bayerischer Kabarettpreis 2012

www.lizzy-aumeier.de

Eintritt: 23,- €

Karten reservieren

Do 18.05.2017 Prof. Dr. Gerd Habenicht
Lieber von Picasso gemalt als vom Schicksal gezeichnet

Seit Gerd Habenicht seine „professorale“ Tätigkeit an der TU München beendet hat, lässt er seine vielen Programme mit einem ausgewählten Querschnitt aus poetisch-hintersinniger Heiterkeit auf das Publikum los - bei uns bereits zum dreizehnten Mal!

Es erwartet uns ein Abend voller Kurzweil und Entspannung, den Sie sich gönnen sollten - seien SIE dabei!

www.google.com

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Mo 29.05.2017 Thomas Lienenlüke
Revanche?

In der schreibenden Zunft ist Thomas Lienenlüke schon längst ganz oben angekommen: Als Chef-Autor der Kabarett-Sendungen wie “Satire-Gipfel” (ARD), “Stratmanns” (WDR) oder “Klugscheisser” (BR) beliefert er seit 20 Jahren die Top-Stars der Szene.

Seit 2013 schreibt er als erster Nichtbayer das traditionelle “Derblecken” in München – was ihm viel Lob und eine fette BILD-Schlagzeile einbrachte: “Rheinländer schreibt den Nockherberg”. Darauf war er als Westfale zurecht stolz.

Doch all seine Erfolge konnten ihn nie darüber hinwegtäuschen, dass tief in ihm schon immer ein sarkastischer Liedermacher schlummerte, der darauf brannte, herausgelassen zu werden. In “Revanche?” verwebt Thomas Lienenlüke seine imponierende Beobachtungsgabe mit kompositorischer Originalität und bitterbösem Spott zu einem Liederabend der Extraklasse.

Von “Twitternden Sozialdemokraten” über “Deutschlehrer in Jack-Wolfskin-Jacken” bis hin zu stolzen Supereltern (vermeintlich) hochbegabter Kinder – Lienenlüke rächt sich musikalisch an nervenden Zeitgenossen und schickt sie nicht selten noch vor dem letzten Takt ins Grab.

Dabei beweist er, dass der Tod nicht nur gerecht, sondern auch sehr sehr lustig sein kann.

www.thomas-lienenlüke.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren


Juni 2017
Do 08.06.2017 Couplet-Ag
Wir kommen!

Die couplet-gewaltigen Kabarettisten holen zum neuen satirischen Rundumschlag aus – mit Pillen für den Durchblick im Gepäck!

========================================================================================================

Sie galoppieren dabei blitzgescheit, originell und schlagfertig durch die Schlagzeilen und Zwischenmenschlichkeiten der Republik.

Bitterböse Gesellschaftsanalysen und viel Wortwitz sind ihr dabei Markenzeichen, die Einsatzgebiete vielfältig und für ihre messerscharfen Diagnosen schlüpfen sie gelegentlich auch wieder in unterschiedliche Rollen.

www.couplet-ag.de

Eintritt: 25,- €

Karten reservieren


September 2017
Do 14.09.2017 Mark'n'Simon
Poptimistic MusiComedy

Einmal gesehen, niemals vergessen!!

Alfred Biolek und Thomas Gottschalk sind die prominentesten Anhänger von Mark`n`Simon.

Das Duo aus Wales (Mark) und Irland (Simon) führt in seiner MusiComedy durch 50 Jahre Musikgeschichte. Angefangen bei "Mrs. Robinson" von Simon and Garfunkel, über die Stones mit Sänger Mick Jagger, Ozzy Osbourne und Joe Cocker im Duett sowie als Sonny und Cher mit "I Got you Babe" - Mark und Simon zeigen sich wandlungsfähig und schlüpfen in viele Rollen.

Sie machen Kalauer zu Brüllern und bringen jedes Publikum zum Mitsingen.

====================================================================================================

Es gibt viele “Comedians“, aber echte Komödianten wie Mark´n Simon sind eher rar gesät.

Einmalig, mit welcher Geschwindigkeit bei der einzigartigen Mischung aus Musik und Wortwitz ein Gag den anderen jagt, professionell die Mischung aus Musik und Slapstick, aus Improvisation und Wortwitz.

Ihre Sprache ist international - Dschinglisch: Eine auch für des Englischen Unkundige leicht verständliche Kreuzung zwischen Deutsch und Englisch.

Ihr Humor bleibt immer im Positiven, grenzt nicht aus und bezieht alles und jeden ein. Gerade deshalb macht jeder Besucher die Erfahrung: "Einmal gesehen, niemals vergessen!"

www.marknsimon.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 21.09.2017 Luise Kinseher
Ruhe bewahren!

Die To‐do‐Liste für heute: Publikum unterhalten, saumäßig lustig sein, Klimawandel aufhalten, Mama anrufen, Klopapier kaufen, neuen, passenden Mann finden, fürs Alter vorsorgen! Und das alles: SOFORT!

Da hilft nur eins: Ruhe bewahren! Durchatmen! Prioritäten setzen! „Klopapier kaufen“ wird gestrichen, es ist eh` schon nach Ladenschluss.

Ruhe bewahren! Aussitzen! Abtropfen lassen!

Vielleicht könnte man ja noch kurz ... nein, geht nicht, es ist bereits Vorstellungsbeginn. Die Zeit läuft davon, der Vorhang hebt sich schon.

Als erstes: Publikum unterhalten! Die Welt wird morgen gerettet und der Typ von gestern kann ja im Auto warten. Meine Mama ruf ich in der Pause an, und alt werde ich auch ohne Vorsorge…

Alles geregelt. Just in time! Passt scho!

Doch Kinsehers Bühnenfiguren machen ihr einen doppelten Strich durch die heilige To‐do‐Liste und denken gar nicht daran, sich einfach so abarbeiten zu lassen.

Helga Frese zieht das Ganze unnötig in die Länge, weil sich ihr Gatte Heinz mit seinem Alzheimer zeitlich nicht mehr verorten lässt.

Mary from Bavary sorgt mit einer hochprozentigen Achtsamkeitsmeditation für absoluten Stillstand - und eine neue Figur wartet noch ungeduldig auf Ihre Erfindung!

Die Zeit läuft davon. Es pressiert!

Warum nur hetzen wir wie Wahnsinnige durchs Leben und verschieben die wichtigen Fragen auf Morgen? Antwort? Gleich! Doch erst mal: Ruhe bewahren!

In einem fulminanten Figurenszenario spielt sich die vielfach preisgekrönte Kabarettistin und Nockherberg‐Bavaria Luise Kinseher in die Herzen des Publikums, und zwar exakt so lange, bis die Zeit tatsächlich stehen bleibt - wenigstens für einen Augenblick!

www.luise-kinseher.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren

Do 28.09.2017 Hudlhub
Nur ned hudln

Das Liveprogramm „Nur ned hudln“ dauert etwa zwei Stunden: handgemachte Musik, lustige Geschichten und eine Extraportion Gmiatlichkeit. Zum Repertoire gehören Songs aus dem "Nur ned hudln"-Soundtrack und viele andere Titel, zum Beispiel:

Drüber & Drunter, Nur ned hudln, Über alle Woikn, Einfach moi (Das Schnipp-Lied), Harry (der Haring), Sag mir oan Grund, Kumm mit mir, In der Hitze der Nacht und andere.

Darüberhinaus im Programm sind Songs von beliebten Hudlhubbern wie Carole King, Bob Dylan & Wolfgang Ambros, den Beatles, Andreas Gabalier oder auch Bobby Hebb.

www.hudlhub.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren


Oktober 2017
Do 05.10.2017 Christian Springer
Trotzdem!

Die Welt ist schlimm. Aber die Antwort von Christian Springer darauf lautet: Trotzdem!

Der Name seines Programms ist nicht nur die Überschrift für einen Kabarettabend. „Trotzdem“ heißt weitermachen, nicht aufgeben, und sich nicht den Schneid abkaufen lassen.

====================================================================================================

Aber keine Angst, Sie sind nicht in einem Coaching-Seminar gelandet, sondern im politischen Kabarett.

Ein Mann zeigt Haltung und haut auf unsere Feigheiten drauf. Denn Christian Springer geht’s ums Ganze. Und dafür kämpft er, bis die Ohren glühen. Er ist der Aufreger unter Deutschlands Kabarettisten, der Trotzdem-Män.

Auf der Bühne sehen Sie einen satirischen Mutmacher, der leichtfüßig Sinn und Unsinn zu skurrilen politischen Kabarett-Geschichten verknüpft, in denen mehr als ein Körnchen Wahrheit steckt.

Im echten Leben hat er seine Leidenschaft zur Mission gemacht und versucht, den Flüchtlingen im Nahen Osten mit seinem gemeinnützigen Verein Orienthelfer e.V. ein erträglicheres Leben zu schaffen.

In seinem Leben als Kabarettist gräbt er sich tief in di e Themen ein und ruht nicht, bis im BR - "schlachthof" die Zuschauer oft den Atmen anhalten.

Und wenn es ihm zu viel wird, schreibt er dem Bayerischen Ministerpräsidenten gleich einen Brief: Achtzig Seiten lang, das Motto: Landesvater, cool down!

Dieser Münchner Kabarettist lehnt sich auf gegen die lähmende Ohnmacht. Endlich. Wo es doch so oft heißt : Man kann nichts tun. Das stimmt. TROTZDEM!

Christian Springer: „Wir werden milliardenfach Hinweise zur Entkalkung der Spülmaschine hinterlassen. Aber große Visionen: Fehlanzeige.“

„Unsere Geschichte geht so: Steinzeit, Bronzezeit, Oberlehrer-Zeit.“

www.christianspringer.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren

Do 12.10.2017 Mathias Tretter
Neues Programm

Wir alle sind sehr gespannt auf das neue Solo von Mathias Tretter.

Sobald Einzelheiten bekannt werden, sind sie hier zu finden!

Bis dahin gilt: Klar wird das wieder ein Highlight, für das wir uns sofort Plätze sichern sollten.

www.mathiastretter.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Mo 16.10.2017 Felix Oliver Schepp
Vorpremière zum neuen Programm

Das neue Solo von Felix Oliver Schepp! - Wir freuen uns darauf!

Sobald Details bekannt sind, gibt es hier mehr Infos!

www.felixoliverschepp.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Mo 30.10.2017 Roland Hefter
Des werd scho no - VORPREMIERE

Neue Lieder und Geschichten, natürlich in bayrischer Mundart, aus dem Leben, das sich verändert wie sich die Menschen verändern.- Oder verändern sich die Menschen nicht, sondern werden nur älter und die Sichtweise verändert sich?

Die Themen der Lieder sind das Leben mit all seinen Facetten, Wünschen und Enttäuschungen, Liebe und Sex, Glück und Pech - aber immer mit einem Augenzwinkern und dem Wissen: Uns geht es im Grund ja gut.

Roland Hefter möchte nach einem Auftritt glückliche und zufriedene Menschen zurückzulassen, die wieder über sich selber lachen können und das Leben nicht schwerer nehmen als es ist.

Das ist ihm in den letzten Jahren gelungen und genau so soll es auch weitergehen, bis er die Gitarre an den Nagel hängt, was so schnell nicht passieren wird.

www.rolandhefter.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren


November 2017
So 12.11.2017 Sebastian Reich & Amanda
Vorpremière zum neuen Programm

!!!! Beginn ausnahmsweise bereits um 18.00 Uhr - Einlass daher schon um 16.00 Uhr !!!!

====================================================================================================

„Ein Glückskeks ist ein knuspriges Süßgebäck, in dessen Innerem sich ein Papierstreifen mit einem Sinnspruch oder auch einer Zukunftsdeutung befindet“. So sagt es Wikipedia.

Im neuen Tour-Programm „GLÜCKSKEKS“ von Sebastian Reich & Amanda steckt allerdings noch viel mehr. Bei den Vorpremieren zur großen, bereits dritten Tournee (ab Dezember 2017) des Comedy-Duos darf sich das Publikum auf einen Abend voller Überraschungen freuen. Neue Figuren, jede Menge Glücksmomente, Musik und spontane Interaktionen werden die Lachmuskeln strapazieren.

Was Amanda wieder ausgeheckt hat, bleibt bis zu den Vorpremieren natürlich noch streng geheim. Eines werden die Zuschauer an diesem Abend allemal sein: Glücklich!

Ob es Sebastian am Ende auch ist, das wird wohl Amanda entscheiden.

Ein Programm für die ganze Familie.

www.sebastian-reich.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren

Do 30.11.2017 Christoph Reuter
Alle sind musikalisch! (Außer manche)

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

 

 

 



Dezember 2017
Mo 04.12.2017 Franziska Wanninger - Vorpremière zum neuen Programm

Karten reservieren

Do 07.12.2017 Michael Fitz - Des bin I

Karten reservieren

Mo 11.12.2017 Couplet-Ag und Alfons Schweiggert - Schöne Bescherung

Karten reservieren

Do 14.12.2017 Sebastian Nitsch - Frohes Fest und fix und fertig

Karten reservieren